Katar soll internationalen Flugverkehr einstellen

Auch die Regierung von Katar ergreift Maßnahmen zur Bekämpfung des sich raschen verbreitenden Coronavirus. Berichten zufolge soll Katar den internationalen Flugverkehr einstellen. So sollen ab Mittwoch, dem 18. März, alle eingehenden Flüge mit der Enddestination Doha für 14 Tage ausgesetzt werden.

Katar stoppt internationalen Flugverkehr für 14 Tage

In Katar soll das oberste Komitee für Krisenmanagement getagt haben und Maßnahmen zur COVID-19 Krise beschlossen haben. So sollen ab dem 18. März alle internationalen Flüge für einen Zeitraum von 14 Tagen ausgesetzt werden. Einzige Ausnahme bleiben Luftfracht- und Transitflüge. Weiterhin bleiben Flüge für alle katarischen Bürger, die von einem beliebigen Zielort in der Welt kommen, erhalten. Diese Personen müssen nach der Einreise jedoch in eine staatliche Einrichtung für eine 14-tägige Quarantäne.

Seit dem 15. März 2020 wird deutschen Staatsangehörigen der Zutritt zum Land schon nicht mehr gewährt. Zudem gibt es Einreiseverbote für alle Reisenden, die aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien sowie weiteren asiatischen und afrikanischen Ländern (Ägypten, Bangladesch, China, Indien, Iran, Irak, Libanon, Nepal, Pakistan, Philippinen, Sri Lanka, Syrien, Südkorea, Thailand, Sudan) kommen. Die Regelung gilt auch für Einreisende, die sich während der letzten 14 Tage in einen dieser Länder aufgehalten haben.

Flughafen Doha bleibt weiterhin geöffnet

Auch wenn die Maßnahmen den Flugverkehr am Airport in Doha erheblich einschränken würden, bliebe der Flughafen dennoch geöffnet. Dies würde sonst bedeuten, dass Qatar Airways ab diesem, Zeitpunkt nicht mehr operieren würde. Bisher wurde solch eine Meldung noch nicht bekannt gegeben.

Da bisher die eingeschränkten Einreisebestimmungen und ausgesetzten Flüge nicht für Transitflüge gelten sollen, sondern nur für die Enddestination “Doha”, wird der Flughafen wohl trotzdem nicht ganz leer sein. Trotz allem sollte man vor Ort mit Einschränkungen und einem verminderten Angebot rechnen.

Fazit zum Stopp des internationalen Flugverkehrs nach Katar

Nachdem Katar die Einreise für Bürger verschiedenster Länder beschränkt hat, scheint die Einstellung der internationalen Flüge die nächste Maßnahme zu sein. Jedoch bleibt es fraglich, inwiefern diese Maßnahme erfolgreich greifen wird, solange weiterhin Transitpassagiere in Doha ankommen. Da am Flughafen mehrere tausend Mitarbeiter beschäftigt sind, kommen diese zum Großteil auch mit diesen Passagieren in Kontakt. Dies bedeutet, dass sich der Coronavirus somit trotzdem von ausländischen Reisenden innerhalb des Airports verbreiten kann. Wenn Katar die Verbreitung komplett eindämmen möchte, müssten sie wohl den kompletten Flugverkehr aussetzten. Dies würde jedoch für hohe wirtschaftliche Einbußen sorgen. Es bleibt spannend, wie Katar die nächsten Tage und Woche hinsichtlich dieser Problematik agieren wird.