Ägyptisches Gericht ordnet Freilassung von Al-Dschasira-Journalist an

Nach fast zweieinhalb in einem ägyptischen Gefängnis soll ein Journalist des arabischen Fernsehsenders Al-Dschasira freikommen. Ein ägyptisches Gericht ordnete am Donnerstag die Freilassung von Mahmud Hussein an, wie ein Justizvertreter und sein Anwalt mitteilten. Der Ägypter Hussein, der am Sitz des Senders in Doha arbeite, war im Dezember 2016 während eines Urlaubs in seiner Heimat festgenommen worden. Ihm wurde Aufwiegelung gegen staatliche Institutionen und die Verbreitung von Falschmeldungen vorgeworfen.