Ägypten startet virtuelle archäologische Touren

Als Ersatz für den Besuch archäologischer Stätten hat das ägyptische Tourismusministerium damit begonnen, virtuelle Touren online zu stellen.

Mit der Initiative wolle man angesichts der weltweiten Reise- und Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie Möglichkeiten bieten, die historischen Schätze zu entdecken. Als Erstes veröffentlichten die Behörden virtuelle Rundgänge aus den mit Hieroglyphen verzierten Gräbern des Menna in Theben und der Königin Meresanch III.